Wir haben nur diese eine Erde!

Eines der großen Themen, wenn nicht sogar DAS Thema des 21. Jahrhunderts, ist Nachhaltigkeit, der Umgang mit unserer Erde. Immer mehr Menschen wird bewusst, dass wir in den vergangenen Jahrzehnten zu sehr auf Kosten der Umwelt gelebt haben, dass wir unsere Existenz gefährden. Gerade die schrecklichen Ereignisse in Japan Mitte März haben uns allen wieder vor Augen geführt, dass der Mensch nicht gegen die Natur, sondern nur mit ihr leben kann. Dies hat uns wieder einmal gezeigt, welche unvorstellbaren zerstörerischen Kräfte die Natur entwickeln kann.
Die nahe Zukunft wird - ungeachtet aller Wiederaufbaumaßnahmen in Japan - weltweit mehr und mehr zu einem Umdenken führen müssen. Konzepte eines nachhaltigen Lebensstiles werden zunehmend Akzeptanz finden. Erfolg wird auf Dauer nur der haben können, der sich umweltbewusst engagiert.
Die technischen Entwicklungen sind so weit fortgeschritten, dass umweltbewusstes Leben nichts mehr mit dem Ökoaktivismus der 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts zu tun hat. Es ist möglich, komfortabel zu leben und zu arbeiten und gleichzeitig die Umwelt zu schützen. Energiesparmaßnahmen - angefangen von sparsamen Elektrogeräten jeder Art über bauliche Veränderungen bis hin zu Elektro- oder Hybridfahrzeugen - schonen nicht nur langfristig den Geldbeutel, sondern schützen auch den Planeten Erde. Jeder kann sich beteiligen und als Fachhändler können und sollten wir als Multiplikatoren wirken.
Kunden wollen Aufklärung über moderne, ökologisch durchdachte Geräte - wir können dies leisten. Die Frage ist nicht mehr, ob ökologisch akzeptable Waren gekauft werden, sondern nur noch, wo sie gekauft werden. Wenn wir diese Waren, die es in jedem Sortiment gibt, offensiv anbieten, dann besitzen wir einerseits ein zugkräftiges Kaufargument und andererseits beteiligen wir uns am Schutz unserer Erde.
Wir können außerdem auch als Beispiel wirken, indem wir selbst unsere Unternehmen peu à peu auf ein nachhaltig wirksames Fundament stellen. Auch kleine Schritte führen zum Ziel.

Manfred Stuwe
ZHH-Präsidiumsmitglied