Die alten sind die neuen Stars

Die Sieger stehen fest! Ballerina, Miele und Blanco liefern auch beim 8. BMK-Innovationspreis 2013 wieder die besten Innovationen. Die Preisverleihung fand am 15. September während der Area30 in Löhne statt. Dort zeichnete der Bundesverband Mittelständischer Küchenfachhandel Sieger und Platzierte aus.

In diesem Jahr hatten 16 Hersteller ihre Innovationen in den Segmenten Küchenmöbel, Küchengeräte und Küchenzubehör zur Abstimmung eingereicht. Teilnehmen konnten nur Neuheiten, deren Markteinführung längstens ein Jahr vor Einsendeschluss zurücklag. Die bundesweite Umfrage erzielte einen Rücklauf von knapp 20 Prozent, so dass sich auch 2013 wieder über 500 Küchenfach­händler beteiligten. Bei den eingereichten Produkten galt es, Kreativität, ästhetisch und funktional hervorragende Produkteigenschaften sowie Marktfähigkeit zu bewerten.

Die extra für den Event vom Veranstalter neu geschaffene Präsentationsfläche mitten im Zentrum der Aera30 rückte die Finalisten ins verdiente Rampenlicht. Zum Auftakt der Preisverleihung zeigten kurze Filme, welche Innovationen es 2013 ganz nach oben geschafft haben. Der BMK-Vorsitzende Hans Hermann Hagelmann überreichte den Siegern die Trophäe und Urkunde. Alle Finalisten haben das Recht, das Logo des BMK-Innovationspreises für ihr eigenes Marketing zu nutzen. Die aus Rundfunk und TV bekannte Britta Wiegand moderierte die Preisverleihung.

Alter und neuer Sieger in der Kategorie Küchenmöbel ist Ballerina mit dem „ultimativen Korpus". Häcker landet mit dem „Moving Table" auf dem zweiten Platz. Den dritten Platz belegt Sachsenküchen mit „Ergomatic".

Bei den Küchengeräten ist Miele mit „Power Flex" einmal mehr ganz vorn. Dahinter punktet Siemens mit der „5fach Induktionskochstelle". Auf den dritten Platz wählten die Küchenfachhändler Liebherr für die „Integrierbare Kühl-Gefrier-Kombination mit Bio Fresh ECBN 5066".

Den Innovationspreis 2013 in der Kategorie Küchenzubehör sichert sich Blanco für die Armatur „Blanco Hot". Die Steckdoseneinheit „Twist" von Bachmann klet­tert als Zweite auf das Siegerpodest. Mit der Keramikspüle „Genea 100" erreicht Systemceram den dritten Platz.

Die Intention des BMK-Innovationspreises ist es, unter den zahlreichen am Markt angebotenen Produkten diejenigen zu prämieren, die in besonderem Maße die Vorstellungen und Ansprüche der Endkunden berücksichtigen. Deswegen legen die abstimmenden Küchenfachhändler bei ihrem Votum besonderen Wert auf die Praxistauglichkeit des neuen Produktes sowie seine wirtschaftlichen Erfolgschancen. Innovativ ist, was die Menschen wirklich brauchen, was sich im täglichen Gebrauch bewährt, was Problemlöser-Qualitäten zeigt und Kundenzufriedenheit schafft. All das hilft dem Fachhandel, zu verkaufen und Umsatz zu generieren.

Da alle eingereichten Produkte nicht älter als ein Jahr sind, gibt der BMK-Innovationspreis viele Impulse für die Branche. Er zeige, so die Veranstalter, dass es sich lohne, Einfallsreichtum aus dem Umfeld der Ideenschmieden dorthin zu transportieren, wo gute Antworten gefragt sind: in den Handel. Denn schickes Design, Bedienkomfort sowie Marktfähigkeit seien der perfekte Mix für Siegerprodukte, der Begeisterung beim Handel sowie bei den Konsumenten auslöste.

Ein Video finden Sie unter http://www.youtube.com/watch?v=wTZtNg6iugY&feature=youtu.be

Der Bundesverband Mittelständischer Küchenfachhandel - kurz BMK - vertritt als Berufsverband mittlerweile über 2.000 Küchenspezialhäuser in Deutschland. BMK-Mitglieder sind Küchenspezialisten und deren Einkaufsgesellschaften, die ihren wesentlichen Handelsschwerpunkt im Bereich Einbauküchen haben. Der BMK vertritt die Interessen der Klein- und Mittelbetriebe gegenüber den Lieferanten, den Verbraucherorganisationen, der Politik und anderen Gruppen in der Wirtschaft. Der BMK agiert als ein Arbeitskreis des Zentralverbandes Hartwarenhandel e.V. mit Sitz in Düsseldorf. Vorsitzender des Vorstandes: Hans Hermann Hagelmann, Herford. Geschäftsführer: RA Elmo Keller.